sls-3.jpg

„Kinderspiele“ des Feuerwehrverbandes Wetzlar in Hohenahr-Erda

Zum neunten Mal hatte der Feuerwehrverband Wetzlar diesen spielerischen Wettbewerb für die Kinderfeuerwehren aus dem Verbandsgebiet veranstaltet, der in diesem Jahr von der Freiwilligen Feuerwehr Erda ausgerichtet wurde. Spielstätte war die Dünsbergschule, die Grundschule in Hohenahr-Erda.

Auf dem Schulhof, auf dem kleinen Sportfeld, neben bzw. hinter den Schulgebäuden sowie in drei Klassenräumen waren zusammen 12 Spielstationen eingerichtet. An der Eröffnung der „Kinderspiele“ nahmen teil: Bürgermeister Armin Frink (parteilos), Edgar Rücker (SPD), Erster Beigeordneter, Gemeindebrandinspektor Lars Spitznagel. Vom Feuerwehrverband Wetzlar e.V. waren Verbandsvorsitzender Michael Stroh, Verbandsjugendfeuerwehrwart Reiner Jüngst sowie einige Vorstandsmitglieder  nach Erda gekommen. Auch einige interessierte Eltern waren als Zuschauer dabei.

Die Kindergruppe, die die meisten Punkte erzielte und den ersten Platz erreichte, war die Gruppe „Erda 2“.

Durch ihre erreichten Punktzahlen kamen die Gruppen  „Erda 1“ und „Kölschhausen 2“ auf die Ränge Zwei und Drei.

Für die Kinderfeuerwehr Erda war dieser Tag der „Kinderspiele“ nur ein Teil des Festwochenendes. Denn am Folgetag wurde im Rahmen eines Sommerfestes  auch das 15-jährige Bestehen der Minifeuerwehr Erda gefeiert.

Bericht als PDF

Durchsuchen

Infobriefe des Verbandes

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com